Deutsch | Italiano | Français | English | Español | Português | Srpsko-hrvatski/Bosanski | Shqip | தமிழ் | Türkçe | العربية

Privatkonkurs

Beim Privatkonkurs werden alle Vermögenswerte des Schuldners verkauft und der Erlös wird an die Gläubiger verteilt. Für den ungedeckten Betrag der Schulden erhalten die Gläubiger einen Verlustschein, der jederzeit zur Betreibung berechtigt.

Der Privatkonkurs ist mit Veröffentlichungen im Kantonalen und Schweizerischen Amtsblatt verbunden und verursacht Kosten von 3'000 bis 4'000 Franken für eine Einzelperson und von 6'000 bis 8'000 Franken für ein Ehepaar. Mit einem Privatkonkurs sind die Schulden aber nicht einfach weg. Wenn Sie nach einem Privatkonkurs zu neuem Vermögen kommen, dann können die Gläubiger mit den Verlustscheinen wieder Anspruch auf ihr Geld erheben.

Wegen den zahlreichen Stolpersteinen und der regional sehr unterschiedlichen Gerichtspraxis in der Schweiz, empfiehlt sich eine vorgängige Beratung durch eine spezialisierte Schuldenberatungsstelle sehr.

Häufige Fragen zum Privatkonkurs

Download